Vom Praktikum zur Modedesignerin

Vom Praktikum zur Modedesignerin
27.02.2019

Vom Praktikum zur Modedesignerin

Hallo ihr Lieben!

wir haben unsere Modedesignerin Iryna interviewt.

In welcher Abteilung arbeitest Du und wie lautet Ihre Berufsbezeichnung?
Ich arbeite im Einkauf als Modedesignerin für die Linie selection.

Was sind Deine wesentlichen Aufgaben & Tätigkeiten?
Wir Modedesigner sind immer auf der Suche nach neuen Trends und modischen Strömungen. Diese holen wir uns in den Szenecafes der Modemetropolen und aus den Analysen der Modenschauen, wir gehen auf Messen und in Ausstellungen, um möglichst viele Eindrücke mitzunehmen. Diese Trendinformationen dienen als Grundlage für unsere Skizzen und Entwürfe – auf Papier oder auch am Computer. Neben den aktuellen Modetrends berücksichtigen Modedesigner auch neuwertige Materialien und Techniken. Aus dem Entwurf der Designphase entsteht so nach und nach in Zusammenarbeit mit Kolleginnen aus Einkauf und Musternäherei die Musterkollektion.

Wie lange arbeitest Du schon in diesem Unternehmen?
Seit 2011.

Wie hat Dein Weg in die Popken Fashion Group geführt?
Bei PFG habe ich als eine Praktikantin angefangen. Nach einem Jahr wurde ich als Modedesignerin angestellt. Die Arbeit bereitet mir immer noch großen Spaß.

Was gefällt Dir besonders an der PFG?
Es inspirieren mich die Leistungen und kreative Zusammenarbeit unseres Teams und die daraus resultierenden Erfolge des Unternehmens. 😊

Welches besondere Erlebnis verbindest Du mit der Popken Fashion Group?
Die Zusammenarbeit mit Herrn Glööckler für unsere gemeinsame Kollektion „Glööckler by UP“ wird mir immer als besondere Erinnerung bleiben. So etwas erlebt man nicht jeden Tag. 😊

Bis bald und viele Grüße!
Euer Bloggerteam
___
#deinezukunft
#popkenfashiongroup (Facebook)
#popkenfashiongroup (Instagram)