Unsere SEA Managerin stellt sich vor

Unsere SEA Managerin stellt sich vor
08.04.2019

Unsere SEA Managerin stellt sich vor

Hallo ihr Lieben,

heute stellen wir euch unsere SEA Managerin Olivia vor – seid gespannt.
___

In welcher Abteilung arbeitest Du und was sind deine wesentlichen Aufgaben?
Ich arbeite im Online Marketing. Dort bin ich für den Bereich Suchmaschinenwerbung (SEA) für die verschiedenen Marken der Popken Fashion Group verantwortlich.
Der Bereich SEA ist sehr vielfältig, so haben wir viele Berührungspunkte zu anderen Themenfelder des Online Marketings. So schalten wir z.B. Textanzeigen in den Suchmaschinen wie Google und Bing. Aber auch Shopping-Anzeigen, also die kleinen Produktbilder in der Google-Suche, Display-Werbung oder Werbeanzeigen auf Youtube gehören dazu. Neben neuen Werbekampagnen die wir planen und schalten, ist unsere Hauptaufgabe vor allem, das Analysieren und das Optimieren bereits bestehender Werbekampagnen auf bestimmte Zielwerte.

Das kann ich besonders gut…
Zahlen und Daten zu analysieren und daraus Optimierungspotenzial abzuleiten und diese umzusetzen. Aber auch Werbekampagnen zu planen und bei der strategischen Ausrichtung unseres SEA-Bereiches beteiligt zu sein.

Wie lange arbeitest Du schon in diesem Unternehmen?
Begonnen habe ich am 01. März 2018 und bin somit genau ein Jahr bei Ulla Popken.

Welches Wort assoziiere ich mit der Popken Fashion Group?
Vielseitig.

Welches besondere Erlebnis verbindest Du mit der Popken Fashion Group?
Google Headquarter in Hamburg. Neben fachlichen Austausch und strategischer Planung, gibt es dort auch mega gutes Essen und die außergewöhnlich bunten Google-Büros 😀
Des Weiteren freue ich mich, dass ich nächsten Monat die SMX in München besuche. Die SMX ist die größte Konferenz zum Thema Suchmarketing. Hier werden die neusten Trends und die besten Marketingstrategien sowie die aktuellsten Neuigkeiten für den Bereich SEA präsentiert.

Was würdest du deinem 18 Jährigen „Ich“ mit auf dem Weg geben?
Meinen 18-jährigen „Ich“ würde ich raten, ein umfangreiches Praktikum in einem größeren Unternehmen wie z.B. Ulla Popken zu machen, um viele verschiedene Bereiche in einem Unternehmen kennenzulernen. Es gibt so viele Berufsfelder die man als junger Mensch auch noch gar nicht kennen kann.
Ich z.B. war nach meiner schulischen Laufbahn noch nicht sicher, welche Themenbereiche mich am meisten interessieren. Ein Praxissemster in einem großen Unternehmen wäre hier von Vorteil gewesen.
___
Wir hoffen, euch hat dieser Einblick gefallen.

Bis Bald! 🙂

Euer Bloggerteam

___
#deinezukunft
#Popken Fashion Group (Facebook)
#popkenfashiongroup (Instagram)