Einblicke in das Visuelle Marketing

Einblicke in das Visuelle Marketing
26.03.2018

Einblicke in das Visuelle Marketing

Hallo zusammen,

Rebecca ist unsere Kollegin aus dem VM und gibt Euch heute einen Einblick in Ihren Aufgaben. Wofür genau steht eigentlich genau „VM“? Dies ist die Abkürzung für „Visuelles Marketing“. Was genau ihre Aufgaben als Gestalterin für visuelles Marketing sind, hat Rebecca Euch in ein paar Sätzen zusammengefasst.

„Wir betreuen insgesamt vier Marken – Ulla Popken, Gina Laura, Studio Untold und JP1880 – und sind für die optische Verkaufsförderung in jeder einzelnen Filiale zuständig. Unsere Abteilung sorgt dafür, das der Kunde/die Kundin vor unseren Filialen stehen bleibt und die Schaufenster bestaunt. Wir entwickeln Konzepte, die genau auf unsere Kundin bzw. unseren Kunden abgestimmt sind. Vom Schaufenster bis hin zum Warenaufbau entwickeln wir eine Welt, in der er/sie sich wiederfindet. Hierbei spielen die Budgeteinhaltung und die saisonale Wareneinsteuerung eine wichtige Rolle. Ich bin froh für die Popken Fashion Group zu arbeiten, denn hier kann ich viele verschiedene Dinge ausprobieren und realisieren. Ich habe also immer Abwechslung, um mich kreativ auszuleben.“

Zu dem visuellen Marketing gehört neben der Gestaltung der Schaufenster zum Beispiel auch die Gestaltung von Messeständen. In diesem Video dekoriert Rebecca beispielsweise unseren Messestand für die Job4U-Messe 2017 in Oldenburg.

Dies war ein kurzer Einblick in das VM bei der Popken Fashion Group. Habt Ihr Fragen zu diesem Thema? Gerne könnt Ihr uns kontaktieren. Folgt dazu einfach den unten stehenden Links ↓ und schreibt uns Eure Nachricht. 🙂

Bis bald und viele Grüße
Euer Bloggerteam

#deinezukunft
#Popken Fashion Group (Facebook)
#popkenfashiongroup (Instagram)