Ausbildung im Verkauf

Ausbildung im Verkauf
06.09.2018

Ausbildung im Verkauf

Guten Morgen,

in dieser Woche war Saskia Kliege – Filialleiterin und Ausbilderin in der Filiale Wilhelmshaven – bei uns in der Zentrale zu Besuch. Wir haben uns mit ihr zusammengesetzt und sie ein wenig über ihren Beruf als Ausbilderin befragt.

Du interessierst dich für eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel (m/w)? Dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für dich! 🙂

Welchen Beruf bilden Sie aus und in welcher Filiale arbeiten Sie?

Seit 21 Jahren arbeite ich bei Ulla Popken und bilde Azubis in den Berufen Verkäuferin (m/w) und Kauffrau im Einzelhandel (m/w) aus. Seit 2008 arbeite ich als Filialleiterin in Wilhelmshaven.

Als Filialleiterin und Ausbilderin – Was würden Sie sagen, sind wichtige Eigenschaften eines Verkaufspersonals?

Kontaktfreudigkeit, modisches Gespür und Teamfähigkeit sind Eigenschaften, die man für diesen Beruf mitbringen sollte.

Als ich damals selbst in der Ausbildung war, sagte unser Trainer:

„Der Verkauf ist wie ein Theaterstück. Morgens geht der Vorhang auf, sobald die Ladentür aufgeschlossen wird. Erst wenn abends die letzte Kundin den Laden verlässt und die Tür abgeschlossen wird, geht der Vorhang wieder zu.“

Im Verkauf ist es also mein Ziel, den Kunden eine perfekte und makellose Beratung zu bieten. Unsere Kunden dürfen nicht merken, wenn ich gestern einen anstrengenden Tag hatte, denn sie erwarten von mir, dass ich sie gut berate.

Was erlernen die Azubis während ihrer Ausbildung?

Die Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel (m/w) ist in zwei Abschnitte gegliedert. Als Verkäuferin (m/w) lernt unser Azubi in zwei Jahren den Verkauf, die Warenpräsentation und das Kassenwesen kennen. Natürlich ist auch die Warenkunde, also das Kennenlernen der verschiedenen Materialien, ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Als Kauffrau im Einzelhandel (m/w) werden in dem dritten Ausbildungsjahr Betriebswirtschaft und Personalwesen erlernt.

Welchen Anspruch haben Sie an sich selbst als Ausbilderin?

An oberste Stelle steht für mich, dass unsere Azubis ein Teil unseres Teams sind.

Ich gebe meinen Azubis gerne Projekte, in denen sie selbst Verantwortung übernehmen dürfen. Denn nur durch die eigene Anwendung lernen sie am besten und erkennen die Notwendigkeit von Aufgaben. Deshalb dürfen Azubis in meiner Filiale auch von Anfang an den Kundenkontakt selbstständig aufbauen und unsere Kunden beraten. Sie dürfen schon zu Beginn alle Aufgaben übernehmen, die sie sich selbst zutrauen.

Ich sage meinen Azubis immer wieder: „Fragen, fragen, fragen.“ Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Nach jeder abgeschlossenen Aufgabe erhalten sie von mir ein Feedback. Meine Azubis sollen wissen, was sie gut gemacht haben oder was sie beim nächsten Mal verbessern können. Nur durch derartige Rückmeldungen können sie lernen und innerhalb kurzer Zeit an Selbstsicherheit gewinnen.

Was bedeutet es für Sie Ausbilderin zu sein?

Mir bereitet es viel Freude junge Menschen auf ihrem Weg in den Beruf zu begleiten und ihnen meine Leidenschaft – den Verkauf – näher zu bringen. Der Kundenkontakt ist beispielsweise genau das, weshalb ich meinen Beruf schon seit 21 Jahren mit Leidenschaft ausübe.

Gibt es etwas, das Sie Ihren Azubis gerne mit auf den Weg geben?

„Stärken stärken, um Schwächen abzubauen.“ Dies ist das Motto, nach dem ich auch meine Azubis durch ihre Ausbildung begleite.

Haben Sie einen Tipp für unsere Bewerber?

Wenn du Interesse hast, informiere dich gerne im Vorfeld in der Filiale, die in deiner Nähe ausbildet und frage möglicherweise nach einem Praktikum. Dadurch erfährst du schon bevor du deine Ausbildung beginnst, ob dir der Beruf Spaß macht. Du solltest dich aus Überzeugung für diesen Beruf entscheiden, denn das merken unsere Kunden und fühlen sich von dir gut beraten.

Hat dir das Interview gefallen? Wir fassen für dich zusammen:

Einzelhandelskaufleute (m/w) erlernen einen vielseitigen und interessanten Beruf. Bei Ulla Popken werden unseren Azubis viele Weiterbildungsmöglichkeiten geboten. Eine Einführungsveranstaltung zu Beginn der Ausbildung und Prüfungsvorbereitungen geben unseren Azubis ein sicheres Gefühl und bereiten sie perfekt vor.

Gerne kannst du dich, wie Frau Kliege es empfiehlt, im Vorfeld in der Ausbildungsfiliale in deiner Nähe informieren. Anderenfalls hilft dir auch unsere Ausbildungsleiterin Selin Otten gerne weiter.

Selin Otten +49 (0) 4402-799-478

 

Du hast keine Fragen mehr und möchtest dich direkt bewerben?

Unsere Ausschreibungen für 2019 findest du unter www.popken.de/karriere/jobs/. Sarte deine Ausbildung bei Ulla Popken! 🙂

Wir wünschen dir viel Erfolg und freuen uns auf deine Bewerbung.

Bis bald und liebe Grüße

Dein Bloggerteam! 🙂

#deinezukunft

#popkenfashiongroup (Facebook)

#popkenfashiongroup (Instagram)